ROTER MIZUNA

Dieser japanische Senf ist unter dem wissenschaftlichen Namen Brassica Rapa Nipposinica bekannt und stammt höchstwahrscheinlich aus China. Er ist heute in Japan weit verbreitet.

Geschmacksprofil

GESCHMACK

Roter Mizuna besitzt dunkle, violette und rote Stiele und einen pfeffrigen, pikanten und leicht bitteren Nachgeschmack. Das Geschmacksprofil ist eher mild und süß.

NÄHRWERT

Wie andere Brassica-Blätter enthält Mizuna Glucosinolate - diese Verbindungen geben Brassicas wie Rosenkohl und Kohl ihren bitteren Geschmack und verhindern die Entwicklung bestimmter Krebsarten.

VERWENDUNG

Roter Mizuna wird am besten roh und mit europäischen Gemüse wie Rucola und Salat zu einem pfeffrigen Salat vermischt. Wenn gegart, sollten Stiele und Blätter aufgrund der unterschiedlichen Garzeiten separat gegart werden.