Wasserkresse

Ein Mitglied der Brassicaceae-Familie und botanisch verwandt mit Gartenkresse, Senf und Wasabi. Brunnenkresse ist eine Wasserpflanze, die nativ in oder in der Nähe von Wasser wächst, wodurch sie sich gut für hydroponische Systeme eignet.

Geschmacksprofil

GESCHMACK

Wasserkresse ist eines der ältesten bekannten Blattgemüse, das vom Menschen verzehrt wird, und hat zarte, glänzende kleine Blätter und scharfe, Meerrettichartige Aromen mit einem „heißen“ Pfefferbiss.

NÄHRWERT

Eine Portion Wasserkresse enthält mehr Eisen als Spinat, mehr Kalzium als Milch und mehr Vitamin C als Orangen, sie ist auch reich an Glucosinolate, Verbindung die den pfeffrigen Geschmack lieferen und gleichzeitig die Entstehung bestimmter Krebsarten hemmt können.

VERWENDUNG

Wasserkresse kann man besonders gut mit Ziegenkäse, Walnüssen, Grapefruit und Eiern verwenden, weil sie eine schöne Würze und das gewisse Etwas dazu gibt. Sie kann in einen Salat hinzugefügt, in Sandwiches verarbeitet, in eine Sauce püriert oder einfach mit Butter gebraten werden.